maak.fischer

diplom medienberater

Sommersemester 2008

Auszug aus dem kommentierten Vorlesungsverzeichnis der Medienwissenschaft

LV: 3135L046

SE: Schreibschule Onlinejournalismus

Online-Journalist ist eine neue Berufsbezeichnung, die immer mehr in Verlagen, New Media Agenturen und internetaktiven Unternehmen vorzufinden ist. Wer als Online-Journalist arbeiten will, darf keine Berührungsängste haben – weder Menschen noch Computern gegenüber. Er muss gewandt sein im persönlichen Gespräch, bei der Recherche und selbstverständlich auch in der Online-Kommunikation. Er recherchiert, organisiert, schreibt schnell und sicher, redigiert und bearbeitet, kommt mit der Technik klar, denkt ökonomisch und versteht unter Zeitdruck effektiv zu arbeiten. Als Medienmacher fühlt er sich den Grundsätzen des Pressekodex verpflichtet. Neu gegenüber den traditionellen Medien ist, dass der Online-Journalist die Aktivität seiner Nutzer einbezieht, Interaktives konzipiert und die Nutzerkommunikation organisiert und moderiert. Dabei reichen seine zu beherrschenden Schreibstile von einer kurzen, objektiven Nachricht, über einen Newsletter bis hin zu einer ausführlichen, subjektiv verfassten Reportage.

Das angebotene Wochenendseminar verschafft einen Einblick in dieses weit umfassende und interessante Arbeitsgebiet. Durch Praxisvorträge von Medienexperten und -unternehmen werden Kernbereiche sowie Techniken des Handwerks vermittelt und direkt am aktuellen Thema „124. Geburtstag Lion Feuchtwanger“ von den Studenten umgesetzt und auf der Plattform http://www.feuchtwanger.de veröffentlicht. Hierfür werden keine Vorkenntnisse zum Autor selbst vorausgesetzt. Ohne vorher je Feuchtwanger gelesen zu haben, soll die Schreibschule ihre Schüler in die Lage versetzen, Zeitungsberichte aus dem Jahr 1984 (zum 100. Geburtstag)
umzuschreiben in Online-Beiträge zum 124. Geburtstag am 7. Juli 2008 und diese termingerecht auf der Website http://www.feuchtwanger.de zu installieren.

© 2009 maakfischer

alle rechte vorbehalten • kontaktimpressumseitenanfang ↑