maak.fischer

diplom medienberater

Wintersemester 2007/08

Auszug aus dem kommentierten Vorlesungsverzeichnis der Medienwissenschaft

LV: 3135L046

SE: Journalistische Archivrecherche

Wissenschaftler und Journalisten haben zwei Eigenschaften, die sie fast zu Zwillingen machen: Neugierde und Tratschsucht. Trotzdem sind die beiden leicht von einander zu unterscheiden. Journalisten verzichten auf Fußnoten – Wissenschaftler nie. Denn in den Fußnoten bringen die Wissenschaftler die Primärquellen zur Sprache, welche die Neuigkeit bzw. den Wahrheitsgehalt ihrer Story beweisen sollen.

In der ersten Hälfte des Wintersemesters wird in Experteninterviews der Frage nachgegangen, ob Journalisten sich Archivrecherchen für Kulturbeiträge heute überhaupt noch leisten können. Ob nicht der einfache Diebstahl bzw. die Freigabe von ungeprüften Internettexten und deren Kompilationen die Zukunft des Kulturjournalismus sind: Die Halbwahrheiten von Wikipedia. Oder ob ein journalistischer Archivdienst wie Feuchtwanger2008 für Einsteiger der Medienbranche Sinn macht. Unsere Gäste und Interviewpartner sind junge Freiberufler der Kulturindustrie, leitende Journalisten, Medienkaufleute und Archivare.

In der zweiten Hälfte des Wintersemesters werden die Ergebnisse der Expertenbefragung in einer Überarbeitung der Website Feuchtwanger2008 umgesetzt. Aus der Expertenbefragung ergeben sich neue Kriterien für die Auswahl der Quellen bei Archivrecherchen. Diese werden erprobt im Archiv der Technischen Universität Berlin, an der Akademie der Künste, im Landes- und Bundesarchiv und im Filmmuseum.

Mit Feuchtwanger2008 wenden sich TU-Studenten der Geistes- und Ingenieurwissenschaften an die Journalisten der Generation Internet, die professionell über Feuchtwanger schreiben wollen und deshalb schnell die wichtigsten und aktuellsten Fakten und Quellen brauchen. Sie wollen mit der Verbesserung des Archivdienstes Feuchtwanger2008 den weltweiten publizistischen Kampf Lion Feuchtwangers für den Sieg der Vernunft über Dummheit und Gewalt inErinnerung rufen und im World Wide Web erneuern.

© 2009 maakfischer

alle rechte vorbehalten • kontaktimpressumseitenanfang ↑