maak.fischer

diplom medienberater

frontpeetsch

frontpeetsch – so wird vermutlich meine erste bei FontStruct konstruierte Schrift heißen. Diesen Namen habe ich aus gutem Grund gewählt. Denn er soll den Bezug der Schrift zu ihrem Urpsrung herausstellen.

FontStruct eignet sich nicht wirklich zum Entwerfen oder pflegen jedweder erdenklichen Schriftart. Es handelt sich dabei eher um ein einfach gehaltenes Werkzeug, mit dem man Schriften quasi spielerisch erarbeiten kann. Also war ich auf der Suche nach einem Schriftentwurf, den man ernsthaft mit FontStruct umsetzen könnte.

Ich erinnerte mich daran, wie fasziniert ich seinerzeit vom Design und vor allem der Typografie der Techno-Zeitschrift Frontpage war. Jedes Jahr änderte sich die Typo (nicht nur) für die erste Umschlagseite. Und in einem Jahr verwendete man eine für meine Zwecke passende Schrift.

Da mir diese Schrift auch noch gefällt, habe ich meine Interpretation ihres Themas in FontStruct in Angriff genommen:

Keine Kommentare erlaubt.

© 2009 maakfischer

alle rechte vorbehalten • kontaktimpressumseitenanfang ↑