maak.fischer

diplom medienberater

VMware Tools unter Debian aktualisieren

Mag sein, dass das Thema für viele erschöpfend behandelt wurde. Mir ist allerdings aufgefallen, dass die verfügbaren Anleitungen zum Teil ungenau und/oder fehlerhaft waren. Also versuche ich mich an einem eigenen Entwurf…

Der VMWare Player sucht selbsttätig regelmäßig nach aktuellen Versionen der VMware Tools und bietet diese zur Installation an, die man in Linux allerdings von Hand ausführen muss. Es sei noch erwähnt, dass in meinem Fall Windows 7 als Host-Betriebssystem fungiert. Debian läuft im VMware Player. Unter Debian muss die Skriptsprache Perl installiert sein. Weiterhin muss das Werkzeug tar zur Verfügung stehen.

  1. CD-ROM-Laufwerk anmelden
    1. Ändern der Einstellungen der Virtuellen Maschine über das Programmenü Virtual Machine, Option Virtual Machine Settings.
      Alternativ verwendet man das Tastenkürzel Strg-D.
    2. Sofern noch nicht vorhanden, bindet man ein neues CD/DVD-Laufwerk ein. Dazu klickt man auf dem Reiter Hardware unten den Knopf Add.
    3. Hardware Type: CD/DVD Drive. Next.
    4. Use ISO Image. Next.
    5. Das zu verwendende ISO-Image befindet sich normalerweise unter
      [Systemlaufwerk]:\Programme (x86)\VMware\VMware Player\linux.iso
    6. Finish anklicken.
  2. CD-ROM-Laufwerk einbinden
    1. Fokus in die virtuelle Maschine setzen, um Befehle auf einer Konsole abzusetzen.
    2. Erstellen eines Verzeichnis‘, über das auf den Inhalt des virtuellen Laufwerks zugegriffen wird:
      mkdir /mnt/cdrom
    3. Laufwerk einbinden:
      mount -t iso9660 /dev/scd0 /mnt/cdrom
      Achtung
      : In anderen Anleitungen hieß das Gerät nicht /dev/scd0, sondern /dev/cdrom.
  3. Vorbereiten der Installation
    1. Betreten des Wurzelverzeichnisses:
      cd /mnt/cdrom
    2. Kopieren der Tools an eine Stelle im Dateisystem, wo wir bedenkenlos schreiben können (der Dateiname kann variieren):
      cp VMwareTools-8.4.2-261024.tar.gz /usr/local/src
    3. Betreten des neuen Verzeichnis‘, um dort weiter zu machen:
      cd /usr/local/src
    4. Die Tools werden als GZIP-Archiv geliefert, welches einen TAR-Ball mit Dateien enthält. Dieses Archiv muss entpackt werden.
      tar xvzf VMwareTools-8.4.2-261024.tar.gz
  4. Durchführen der Installation
    1. Betreten des Verzeichnis‘ mit der ausführbaren Installationsdatei:
      cd vmware-tools-distrib
    2. Ausführen der Installation:
      ./vmware-install.pl
    3. Die vielen Fragen nach Speicherorten etc. kann man getrost bestätigen.

Voilà.

Ein Kommentar

  1. Anne sagt:

    Nice.

Ihr Kommentar

© 2009 maakfischer

alle rechte vorbehalten • kontaktimpressumseitenanfang ↑